Unverbindliche Konsultation

Online Video Konsultation

Hinterlassen Sie uns, bitte, Ihre Kontaktdaten und wir werden uns mit Ihnen umgehend verbinden.

Wir vereinbaren einen Termin und informieren Sie über Ihrer Behandlung.

Lassen Sie sich von unserem plastischen Chirurgen während der On-line Konsultation beraten.

Hinterlassen Sie uns, bitte, Ihre Kontaktdaten und wir werden uns mit Ihnen umgehend verbinden. Wir vereinbaren einen Termin und informieren Sie über Ihrer Behandlung.

Mit dem Versand dieses Formulars erteilen Sie uns Ihre Zustimmung zur Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten.

Prag

Dermatologie

Dr. Hana Smutková
Chefärztin für den Bereich

Mehr anzeigen

Dr. Hana Smutková
Hochschulausbildung
  • Karlsuniversität, 1. medizinische Fakultät, Titel MUDr., Fachrichtung allgemeine Medizin

Attestation und Spezialisierung: 
  • Attestation der Dermatovenerologie 
  • Spezialisierungstauglichkeit aus dem Bereich Dermatovenerologie
  • ČLK-Lizenz für die Leitung einer selbständigen Praxis, für die Tätigkeit einer Fachvertretung, für die Bereitstellung von Beratungsleistungen über Dermatovenerologie

Mitgliedschaft in der medizinischen Gesellschaft
  • Tschechische Ärztekammer
  • Tschechische Dermatovenerologische Gesellschaft
  • Gesellschaft für korrektive Dermatologie
  • Tschechische Gesellschaft für die Verwendung von Lasern in der Medizin

Attestation, Zertifikate
  • Zertifikat für die Arbeit mit biostimulierenden und invasiven Lasern mit Schwerpunkt Dermatologie
  • Zertifikat für die Applikation von Injektionsimplantaten-Hyaluronsäure, Kollagen, Radiesse
  • Zertifikat für die Botoxapplikation
  • Zertifikat für chemische Peelings 

Praktiken, Kongresse, Kurse
  • 2012 Teilnahme LaserInnsbruck, Innsbruck
  • 2012 Workshop Q med Restylan Prag (2x, März, September)
  • 2012 Workshop Juvederm, Prag
  • 2011 Senior master course Q med Restylan, Paris
  • 2011 Workshop - Verwendung vonautologen PRP-Zellverjüngung, Prag
  • 2011 Kurs Schule der Mesotherapie in der Kosmetologie und ästhetischen Medizin von A bis Z, Prag
  • 2011 Workshop der fraktionalen Radiofrequenz, Prag
  • 2011 Internationales Seminar Restylane und Macrolane, Q-Med a Askin & Co. s.r.o. Prag
  • 2010 kosmetische Heilungsmöglichkeiten unter der Verwendung von Hyaluronsäure in dem Präparat Juvederm Ultra und Botulinumtoxin in dem Präparat Botox, Prag
  • 2010 Workshop - dermale Füllstoffe, Mesotherapie und chemische Peelings, Prag
  • 2012, 2010, 2008, 2006 Teilnahme  IMCAS, Paris
  • 2010 interaktiver Workshop mit spezifischen Techniken von Radiesse, Prag
  • 2009 Workshop fraktionale Laser
  • 2007 1. Symposium der ästhetischen Medizin, Prag
  • 2007 Workshop Applikation Biomedic peel, Prag
  • 2007 Symposium für ästhetische platische Chirurgie + Symposium für Laser in der Medizin, Brno
  • 2007 Konferenz Akne und Gesichtsdermatosen, Prag
  • 2007 1. Symposium der ästhetischen Medizin, Prag
  • 2006 Masterkurs für die Verwendung von Restylan
  • 2006 theoretische und praktische Schulung ausgerichtet auch kosmetische Heilungsmöglichkeiten unter der Verwendung von Botulinumtoxin in dem Präparat BOTOX, Prag
  • 2006 Auffrischungskonferenz - Heilung von Cellulitis, endovenöse Heilung von Varizen mit dem Laser, Prag
  • 2005 Fachpraktikum der Dermatochirurgie, Lehrstuhl für korrektive Dermatologie, Prag
  • 2005 Kurs - UV-Strahlen und korrektive Dermatologie, IPVZ, Prag
  • 2005 Kurs - Neuheiten der ästhetischen Medizin, IPVZ, Prag
  • 2003 Workshop Q med Applikation von Restylan, Restylan Perlan
  • 2003 Workshop Allergan, Neomed, Applikation von Botulinumtoxin
  • 2003 Schulung für die Anwendung von Füllstoffen - Kollagen, Hyaluronsäure, Anwendung von  Botulinumtoxin im Bereich der korrektiven Dermatologie, Umgang mit biostimulierenden und invasiven Lasern mit Schwerpunkt Dermatologie (Candela, Fotona, Medicom)
  • 2003 Auffrischungskonferenz für korrektive Dermatologie und Kosmetologie
  • 2002 Schulung für die Durchführung von chemischen Peelings, Prag
  • 1998 Spezialisierungskurs - Histopathologie von Hautkrankheiten
  • 1998 Vorattestationspraktiken im Bereich Dermatovenerologie auf IPVZ Prag

Örtliche Einflussnahme:
  • 1994 - 2004 VFN Dermatovenerologische Klinik, U Nemocnice 2, Prag 2
  • 2003 - 2004 Privatpraxis der Hautambulanz Říčany bei Prag
  • 2004 - bis heute Asklepion, Klinik und Institut für ästhetische Medizin, Londýnská 39, Prag 2
Dr. Kateřina Klauzová
Vertretung der Chefärztin

Mehr anzeigen

Dr. Kateřina Klauzová
Geburtsdatum:
  •  17.3.1976

Hochschulausbildung
  • 1995-2001      3. medizinische Fakultät der Karlsuniversität in Prag 10
  • 2004-2006      Fakultät für Management ESCULA SUPERIOR, Czech Management Institute, De       Marketing y administración Barcelona
 
Fachgebiete (Attestation)
  • 9/2006            Fachtauglichkeit für das Fachgebiet der Dermatovenerologie
  • 5/2003            Dermatovenerologie I. Grades
  • korrektive Dermatologie, Lymphologie, Phlebologie, Venerologie
  • seit dem 13.5.2008 Vertreterin des Chefarztes der Dermatologie-Abteilung von Asklepion
  • Betreuer IPVZ, Prag
 
Atteste, Zertifikate, Praktiken
  • 2012 IMCAS, Paris
  • 2012 BodyTite klinisches Training, Prag
  • 2012 Masterclass: Allergan Ausbildungsprogramm für Gesichtsästhetik, Prag
  • 2011 Workshop: Verwendung der autologen PRP-Zellverjüngung, Prag
  • 2011 Master Class. die Rolle von Bio-Revitalisierung in der ästhetischen Medizin, Prag
  • 2011 Schule für Mesotherapie in der Kosmetologie und ästhetischen Medizin, Prag
  • 2011 Training für die Verwendung von Macrolane, Prag
  • 2010 Workshop: dermale Füllstoffe, Mesotherapie und chemische Peelings, Filorga
  • 2010 3. Internationale Konferenz LaserInnsbruck 2010, Innsbruck
  • 2010 Workshop: Coolsculpturing: Ein nicht-invasiver Ansatz für die Fettreduktion unter der Verwendung von Cryopilopyse, Innsbruck
  • 2010 Remake-Workshop, Prag
  • 2010 Workshop: spezifische Techniken für dermale Füllstoffe von Radiesse, Prag
  • 2010 kosmetische Heilungsmöglichkeiten unter der Verwendung von Hyaluronsäure und dem Präparat Juvederm Ultra und Botulinumtoxin in dem Präparat Botox, Prag
  • 2010 Kurs für die technische Applikation von Stylage, Prag
  • 2008 IV. Kongress slowakischer und tschechischer Dermatologen, Bratislava
  • 2008 Melanome und andere Hauttumoren in den Händen von Dermatologen und korrektiven Dermatologen, Prag
  • 2007 IMCAS, Paris
  • 2007 Schulung BTL No-Needle Mesoterapy, Prag
  • 2007 Symposium für ästhetische plastische Chirurgie, Symposium für Laser in der Medizin, Brno
  • 2006 Praktikum in der ästhetischen Dermatologie - Haut-Augmentation (Füllstoffe) ČLS JEP
  • 2006 Interessante Fallbeispiele aus der korrektiven Dermatologie, IPVZ, Prag
  • 2006 Theosyal-Injektionskurs, Laboratories Teoxane Genf
  • 2006 Schulung ausgerichtet auf kosmetische Heilungsmöglichkeiten unter der Verwendung von AHA- und PHA-Säuren
  • in den Präparaten von Neostrata
  • 2006 Konferenz für korrektive Dermatologie und Kosmetologie ČLS JEP, Prag
  • 2006 Laser in der modernen Medizin, Tschechische Lasergesellschaft Abteilung für experimentale plastische Chirurgie der medizinischen Fakultät der Masaryk-Universität in Brno, Brno
  • 2006 Kongress der Europäischen Akademie für Dermatologie und Venerologie, Rhodos, Griechenland
  • 2005 Duplexe Sonografie, Angiologie, IKEM (Fachpraktikum)
  • 2005 Neuheiten der ästhetischen Medizin, IPVZ
  • 2005 Kurs - Kinderdermatologie, IPVZ
  • 2005 Cosmoderm VII – Joint Meeting von ESCAD und Dermaparty 2005, Bratislava, Slowakei
  • 2005 Interdisziplinäre Zusammenarbeit bei der Heilung von Wunden und Hautdefekten, ČSLR, Pardubice
  • 2004 Kurs für chemische Peelings, ISIS Pharma
  • 2004 2002 Fachkurs aus dem Bereich Psychiatrie
  • 2002 Kurs für Manual-Drainagen, ČLS JEP
  • 2002 Schulung von ECO-MED-POLL spol. s r.o. und dem Krankenhaus für plastische Chirurgie Na Homolce für die Verwendung des Präparates Q-MED Esthetics (Restylane, Perlane)
  • 2002 Grundlagen der ästhetischen Chirurgie, IPVZ
  • 2002 Seminar über die Methode der Mesotherapie, Prag
  • 2002 Mitgliedschaft in der medizinischen Gesellschaft
  • ČLS, ČSL JEP, Lymphologische Gesellschaft, Gesellschaft für korrektive Dermatologie, Gesellschaft für die Verwendung von Lasern in der Medizin
 
Örtliche Einflussnahme
  • 2006-bis heute            Dermatovenerologische Klinik 3. LFUK FNKV, Šrobárova, Prag 10
  • 2006-bis heute            Asklepion, Klinik und Institut für ästhetische Medizin, Londýnská 39, Prag 2
  • 2007-bis heute            Venerologische Ambulanz - Medicentrum Beroun, Kartouzská, Prag 5
  • 2003-2006                     Dermatovenerologische Abteilung, Fakultätskrankenhaus in Motol, Prag 5
  • 2001-2003                     Dermatovenerologische Klinik, Fakultätskrankenhaus in Motol, Prag 5
 
Verlags- und Redaktionstätigkeit
  • MUDr. Kateřina Klauzová, Plasmatherapie, PRP-Therapie - therapeutische Möglichkeiten Referatsauswahl aus der Dermatovenerologie. Jahr. 2011 53, Nr. 4, S. 18-24
  • MUDr. Kateřina Klauzová, Wie behandelt man atypische Heilungen von Hautwunden, Referatsauswahl aus der Dermatovenerologie. Jahr. 2011 53, Nr.. 3, S. 16-28
  • MUDr. Kateřina Klauzová, Rozacea - Neuheiten in der Pathogenese, neue Klassifizierung, Therapie und Risikofaktoren, Referatsauswahl aus der Dermatovenerologie. Jahr. 2011 53, Nr. 2, S. 22-30.
  • MUDr. Kateřina Klauzová, Hautalterung, Verjüngung, Referatsauswahl aus der Dermatovenerologie. Jahr. 2011 53, Spezial II, S. 20-23, 26-30. 
  • MUDr. Kateřina Klauzová, Übersicht über therapeutische Methoden, die in der Entfernung von lokalisierten Fettablagerungen und Cellulitis verwendet werden, Referatsauswahl aus der Dermatovenerologie. Jahr. 2011 53, Nr. 4
  • MUDr. Kateřina Klauzová, Gegenwertige Verjüngungsmöglichkeiten, Medizinblatt 2010: 19: 21.
  • MUDr. Kateřina Klauzová, MBA, Diagnose und Heilung von Lymphödemen, Med. Pro Praxi 2010; 7(2): 53–57
  • MUDr. Kateřina Klauzová, Pigmentstörungen - Melasmen und deren Heilung, Prakt. lékáren. 2010; 6(4): 177–181
  • MUDr. Kateřina Klauzová, Wunden und ihre Heilung, Prakt. lekaren. 2009; 5(3): 124–129
  • MUDr. Kateřina Klauzová, Laserdepilation, Dermatol. prax, 2009, 4(1): 32–36
  • MUDr. Kateřina Klauzová, Heilung von Wulstnarben mit Hilfe von Botulinumtoxin A, Medizinblatt 2009: 11.
  • MUDr. Kateřina Klauzová, Lymphödem, Referatsauswahl aus der Dermatovenerologie, 2009:3.44-49
  • MUDr. Kateřina Klauzová, Mesotherapie, Dermatol. prax 2008; 4: 196 – 198
  • MUDr. Kateřina Klauzová, Narben, Interne Medizin 2008; 10(11): 522–525
  • MUDr. Kateřina Klauzová, MUDr, Třísková Katarína, Condylomata accuminata und Lasertherapie - Kasuistik der Tschechoslowakischen Dermatologie. Jahr. 2007 82, Nr. 5, S. 274.
  • MUDr. Kateřina Hýblerová(Klauzová), Lymphödem, Diagnose in der Krankenpflege 2006:1: 29-30.
  • 2006 Chefredakteur der Zeitschrift Diagnose für die Gesundheit Verlag Promediamotion
  • Zusammenarbeit mit Ordinace.cz, Prozeny.cz, Bleskprozeny.cz
      
Aktive Teilnahme an Kongressen
  • 2010 Ablationslaser, Auffrischungskonferenz der Gesellschaft für korrektive Dermatologie und Kosmetologie ČLS JEP
  • 2009 Laser in der Medizin, Prag, IPVZ
  • 2009 Ablationslaser, korrektive Dermatologie des Gesichtes, IPVZ
  • 2009 Depilationslaser, korrektive Dermatologie, IPVZ
  • 2009 Lymphologiekurs, V. Kongress tschechischer und slowakischer Dermatovenerologen, Prag
  • 2008 Laser in der korrektiven Dermatologie Prag, IPVZ
  • 2008 IMCAS, Paris
  • 2007 The 23rd IUSTI-Europe, Cavtat, Kroatien – Platzierung: Auszeichnung für die beste Veröffentlichung
  • 2006 Dermaparty Bratislava
  • 2006 Educafarm, Ústí nad Labem
  • 2005 Tage der Aniologie, Prag
  • 2005 XXX, Tage der Phlebologie, Prag
  • 2004 EADV, Florenz, Italien
  • 2004 Lympho´04, Brno
  • 2003 Lympho´03, Prag
  • 2003 XXVIII. Tage der Phlebologie, Brno
Dr. Edita Hrušková (Šťastná)
Dermatologin

Mehr anzeigen

Dr. Edita Hrušková (Šťastná)

Dr. Klaudia Dvořáková
Dermatologin

Mehr anzeigen

Dr. Klaudia Dvořáková

Dr. Marcela Brenerová
Dermatologin

Mehr anzeigen

Dr. Marcela Brenerová

Dr. Jana Bernardová
Dermatologin

Mehr anzeigen

Dr. Jana Bernardová

Dr. Helena Aksamítová

Mehr anzeigen

Dr. Helena Aksamítová
Dr. Jana Uherová

Mehr anzeigen

Dr. Jana Uherová

Stomatologie

Dr. med. Petr Barták
Chefarzt für den Bereich

Mehr anzeigen

Dr. med. Petr Barták
  • 1994 Abschluss des Studiums auf der 1. medizinischen Fakultät der Karlsuniversität in Prag
  • Von September 1995 bis März 1998 Sekundärarzt der 1. Stomatologie VFN in Prag.
  • Juni 1997 Attestation I. Grades im Bereich Stomatologie.
  • Seit April 1998 angestellt als Zahnarzt im Laserzentrum Asklepion in Prag.
  • Seit November 1998 Träger der Lizenz - Zertifikat über die Fachtauglichkeit der Tschechischen Stomatologie-Kammer-
  • Seit dem 2.7.2002 Träger der Betrauung für Tätigkeiten des praktischen Zahnarztes - Lehrer der Tschechischen Stomatologie-Kammer.
  • Am 1.1.2005 zum Chefarzt der Stomatologie der Klinik und Institutes für ästhetische Medizin Asklepion in Prag ernannt.
  • Seit 2008 hält er Vorlesungen auf der 1. medizinischen Fakultät der Karlsuniversität in Prag.
  • Mitglied des Implantologie-Klubs der Tschechischen Republik
  • Mitglied der Tschechischen Gesellschaft für Prothetik.
  • Mitglied der American Academy of Implant Dentistry.
  • LKS-Kritiker - der bewerteten Fach- und Ländereien-Zeitschrift der Tschechischen Stomatologie-Kammer.
  • Mitglied des Redaktionsausschusses der Fachzeitschrift für Zahnärzte und Zahntechniken Quintessenz.
  • Beteiligt sich an der Entwicklung von Implantationssystemen.
  • Beteiligt sich regelmäßig an nationalen und internationalen Bildungsaktionen und Kongressen.
Die interessantesten:
  • Einwöchiger Workshop der Paradontologie, subgingivalen Depuration, Paradontalchirurgie an Phantomen und lebendem Gewebe (prof. Roth, Dr. Sedelmayer, 2000)
  • Esthetic Reflections – Venedig 2004
  • ITI World Symposium – München 2005
  • Workshop für platische und rekonstruktive Zahnchirurgie in der Praxis (Dr. Westermann, 2006)
  • 20 Year CEREC Anniversary Symposium – Berlin 2006
  • ITI World Symposium – New York 2007
  • 16th Annual Scientific Meeting EAO – Barcelona 2007
  • Workshop für neue Trends der ästhetischen Stomatologie mit CAD/CAM – Schaan 2007
  • Erweiterte chirurgische Verfahren mit autogenen Knochen - London 2009
  • AAID 59th Annual Meeting – Boston 2010
  • ICOI World Congres XXVIII – Seoul 2011
  • Eine neue Ära über Kenntnisse und Technologien von Zahnimplantaten - Venedig 2012
  • 3. Welt-Zahn-Symposium – Jeju, South Korea 2012 – aktive Teilnahme (Vorlesung: Weichgewebekonditionierung in der anspruchsvollen Situation der Ästhetik)
Autor von dutzenden Vorlesungen und praktischen Kursen für Zahnärzte in Tschechien und im Ausland und für Zuhörer der medizinischen Fakultät über:
  • moderne Diagnose- und Darstellungsmethoden in der Zahnmedizin
  • Prävention in der Zahnmedizin
  • Fülltherapien
  • Wurzelbehandlungen
  • stomatologische Prothetik, feste und abnehmbare
  • Eigenschaften und Technologien der Verarbeitung von Dentalmaterialien
  • Nutzung von leistungsfähigen Lasern in der Stomatologie
  • Zahnchirurgie
  • Alternativen der Zahnbehandlung
  • Zahnimplantate und Augmentationsverfahren

Publikationen:

Barták, Šmucler         Gingivectomy: Laser oder Hochfrequenz-Elektrokauter?  Laser in der Stomatologie IX,  4, 2003, 2: 251-258                                    
Barták, Šmucler         Laser und Hochfrequenz-Gingivektomie - klinische Studie. Bewertungen und Vergleiche der Technik aus der Sicht der Sicherheit. Quintessenz  12, 2003, 3: 43-50

Barták                      Einführung von Implantaten MDI IMTEC, Lehrfilm, 2004.

Barták, Šmucler         CAD/CAM Technologien in der Stomatologie – CEREC-System, Teil I.: Ordinationsteil Quintessenz  15, 2006, 6: 55-68 
Barták, Šmucler         CAD/CAM Technologien in der Stomatologie – CEREC-System, Teil II.: Laborteil Quintessenz  16, 2007, 1: 7-24
Barták, Šmucler         Verwendung von nitraossären Miniimplantaten zur Aufbewahrung von Vollprothesen - zweijährige Studie. Tschechische Stomatologie 112, 2012, 2; 56-63
Barták                      Parameter eines detaillierten Abdrucks in der festen Prothetik. Dentalteam, Supplement LKS 2, 2009, 2: 18-23
Šmucler, Barták         Erweiterung des Zahnfortsatzes ohne das Aufklappen des Mukoperiostes. Implantologie Journal, 11/2, 2007: 32-38
Šmucler, Barták         Neue Modifikationen des Sinus Lifts - höhere Sicherheit und Verkürzung der Behandlungsdauer? Quintessenz  19, 2010, 4: 57-63
Šmucler, Barták         Zehn Ansichten auf die Vorteile und Nachteile von Zahn-Miniimplantaten. Tschechische Stomatologie, 112, 2012, 1: 23-29

Dr. med. Michal Dudek PhD.
Stomatologe

Mehr anzeigen

Dr. med. Michal Dudek PhD.

doc. MUDr. Roman Šmucler CSc.
Klinikinhaber, Stomatologe

Mehr anzeigen

doc. MUDr. Roman Šmucler CSc.

Geburtsdatum und -Ort:
  • 8. 7. 1969
Nationalität:
  • tschechisch
Staatsangehörigkeit:
  • Tschechische Republik
Aktuelle Position:  
  • 1/ Lehrer, Klinik für Kiefer- und Gesichtschirurgie, 1. medizinische Fakultät der Karlsuniversität und VFN Prag
  • 2/ leitender Arzt - Zentrum der phonetischen Medizin, 1. medizinische Fakultät der Karlsuniversität und VFN Prag
  • 3/ Vorstand, ASKLEPION - Lasercentrum Praha, s.r.o., Ke Karlovu 13, 120 00 Prag 2; 1997-bisher Verpflichtung
  • 4/ Spezialist, Institut für Onkologie und Rehabilitation, Nová Ves pod Pleší
  • 5/ Besuchslehrer - New York University, New York; School of Dentistry
Vorangegangene Anstellungen:
  • 1/ Vorstandsvertreter, Stomatologische Klinik, 1. medizinische Fakultät der Karlsuniversität und VFN Prag, Kateřinská 32, 120 00 Prag 2, 1992 – 1997 Verpflichtung 1,0; von 1997 bis 2012 Verpflichtung 0,5
  •  4/ Arzt-Lehrer-Stomatologische Klinik, 1. medizinische Fakultät der Karlsuniversität Verpflichtung seit 1997 DPP; seit 2005 -2012 Verpflichtung 0,5
  • 5/ Forschungsarbeiter - 1. medizinische Fakultät der Karlsuniversität, Verpflichtung 0,3 oder DPP; 1997-2002 und 2005-2008
Akademische Qualifikation:
  • Diplom über Studienabschluss der stomatologischen Fachrichtung - 1. medizinische Fakultät der Karlsuniversität in Prag /1992/
  • Assistents/Prüfung - Stomatologie I. Grades /1995/  
  • Lizenz ČSK - 1997
  • Lizenz als Trainer - Tschechische Gesellschaft für die Nutzung von Lasern in der Medizin ČLSJEP, 1997  
  • Kandidat der medizinischen Wissenschaft - 2002
  • Attestationsprüfung - Stomatologie II: Grades /2001/
  • Dozent der Stomatologie - 1.2.2010
  • klinische Stomatologie - Spezialisierungstauglichkeit (Attestation) - September - 2012
Medizinische Fachqualifikation:
  • Stomatologische Klinik 1. medizinische Fakultät der Karlsuniversität Prag - 14 Jahre
  • 3. chirurgische Klinik der 1. medizinischen Fakultät der Karlsuniversität Prag - 3 Monate /1993/
  • ASKLEPION – Lasercentrum Praha s.r.o – 9 Jahre
Auslandspraktiken:
  • Candela skin care centre, Boston, USA, 1996, 4 Wochen
  • Plastische Chirurgie und Kopf- und Halschirurgie - Prof. Ascher, Paris, 1998, 1 Woche   
  • AKH – Phototherapie, Wien, 2005, 1 Woche
  • Uppsala und Stockholm – 2006, 1 Woche
  • Seoul University – 2011- zwei Wochen
  • New York University- 2011 und 2012 Praktikum- weiterhin angestellt
Fachliche pädagogische Qualifikation:
  • Unterricht über Stomatochirurgie - Stomatologie-parallel in Englisch - 1996 bis heute - 16 Jahre
  • Unterricht über Fächer der Stomatologie - allgemeine Medizin - parallel in Englisch - 1996 bis heute - 16 Jahre    
  • Unterricht über Fächer der Stomatochirurgie - Verpflichtung 0,5 - ab 2004 - 8 Jahre
  • Seminar - Lasertherapie - Bachelor - Medizintechnik - seit 1998 bis heute - 14 Jahre
  • Freifach photonische Medizin - 2001 - 3 Jahre
  • Freifach Grundlagen der Implantologie - (EN und CZ) - 3 Jahre
  • Seminar - Applikation von Lasern in der Medizin - ČVUT – FJFI-1999 bis heute – 13 Jahre
  • Doktorstudium - 3 Doktoranden - seit 2004 bis heute
  • Trainer für Lasertherapie - SVLM ČLSJEP - Aufbaustudium - 1996 bis heute - 16 Jahre
  • Mitgliedschaften und Funktionen in Fachgesellschaften
  • Mitglied des Internationalen Komitees - American Society for Laser Medicine and Surgery seit 1999
  • European Delegate – American Academy of Implant Dentistry seit 2002
  • American Academy of Cosmetic Dentistry seit 2008
  • Ausschussmitglied der European Society for Anestesiology in Dentistry, 1996-1998
  • wissenschaftlicher Sekretär der Gesellschaft für die Nutzung von Lasern in der Medizin ČLSJEP, seit 2002; Mitglied des Ausschusses seit 1996
  • Mitglied - European Laser Association, seit 1999
  • Mitglied der Medical Laser Association, seit 2005
  • Mitglied der SPIE - The International Society for Optical Engineering, seit 1996
  • Mitglied der Gesellschaft für Kiefer- und Gesichtschirurgie ČLSJEP
  • Mitglied der Tschechischen Stomatologie-Kammer
Forschungsaufgaben:
  • 1997 - 1999 - Entwicklung neuer Modifikationen Nd:YAG und CO2 Laser und die Festlegung ihrer therapeutischen Möglichkeiten in der Stomatologie, IGA MZ 4191-3
  • 2000 - Laser für die Kieferonkologie, Amerikanische Gesellschaft für Laser in der Medizin und Chirurgie
  • 2000 - 2002 - Modifikation der Laser-Hyperthermie für orofaziale Onkologie, IGA MZ5887 -3
  • 2005 - 2007 - Kombination aus leistungsfähigen Lasern und photodynamischen Therapien in der Therapie gegen Neoplasien im Kopf und am Hals, IGA MZ 8390-3; Preis des Gesundheitsministers für medizinische Forschung 2008
  • 2007 - 2009 - postextraktionelle Entzündungen des Zahnbettes unter der Verwendung von Ozonisatoren (2007-2009, MZ0/NR), IGA MZ NR9377

PUBLIKATIONEN:

  • Monographien :5              
  • Kapitel der Monographie: 1
  • Lehrmaterialien, Lehrtexte und -Hilfsmittel: 4
  • Ursprüngliche Arbeit in wissenschaftlichen Fachzeitschriften: 27 davon der erste Autor: 18
  • Abstrakte und kurze Mitteilungen in Zeitschriften aus IF: 11 davon der erste Autor: 9
  • Übersichts- und Sammelartikel: 16 davon der erste Autor: 14
  • Rezensierte Sammlungen und Übersichtsartikel CZ: 14 EN: 5
  • Rezensierte Sammlungen EN: 5
  • Popularisierende Monographien - Kapitel:  3  
  • Ausgabensammlung:  EN: 1
  • Popularisierender Artkel im Druck bis zum 31.12.2009  EN: 57 EN: 4
  • Vom 1.1.2010 CZ 14 EN:
  • Vorlesungen 127 zu Hause 89 im Ausland: 38
Dr. med. Filip Šmucler
Stomatologe

Mehr anzeigen

Dr. med. Filip Šmucler
Geburtsdatum:
  • 4.12.1982
Wohnort:
  • Na Brabenci 8, Praha 5, 150 00
Ausbildungsübersicht:
  • 1999 - Studium an der Stuyvesant High school, New York City, New York, USA
  • 2002 - 2005 Karlsuniversität, 1. medizinische Fakultät – Fachrichtung allgemeine Medizin
  • 2005 - 2009 Karlsuniversität 1. medizinische Fakultät – Stomatologie
  • 2009 Preis des Stiftungsfonds Sciencia - bester Absolvent des Jahres 2009
Fachpraktiken:
  • 2004 - Urologische Klinik 1. medizinische Fakultät der Karlsuniversität in Prag (3 Wochen)
  • 2005 - Universitäts-Krankenhaus Enugu, Nigerien, Chirurgie-Abteilung (1 Monat)
  • 2007 - Fakultäts-Gesundheitszentrum 1. medizinischen Fakultät der Karlsuniversität in Prag, Zahnlabor (1 Wochen)
  • 2008 - Universitätskrankenhaus Rostock, Deutschland, Abteilung für Zahnerhaltung (2 Wochen)
  • 2008 - Privatpraxis Zürich, Schweiz - Dr. med. dent. R. Ammann,Dr. med. dent. M. Cierny,   Dr. med. dent. G. W. Pollak, (2 Wochen)
  • 2008 - Universitätskrankenhaus Innsbruck, Abteilung für Mund, Kiefer und Gesicht Chirurgie (2 Wochen)

Arbeitserfahrung aus dem Fachbereich:

  • 2006 - 2007 Stomatologie-Assistent in der Klinik European dental center, Prag 1
  • Seit 2007 Stomatologie-Assistent in der Klinik und Institut für ästhetische Medizin Asklepion, Prag 2
  • 2008 - 2009 gelegentliche Hilfe auf der zahnchirurgischen Ambulanz 1. medizinischen Fakultät der Karlsuniversität in Prag
  • Seit 2009 Stomatologe in der Klinik und Institut für ästhetische Medizin Asklepion, Prag 2
  • Seit 2010 Übersetzung von Fachartikeln für den Verlag Quintessenz
  • Seit 2011 Vortragender auf der 1. medizinischen Fakultät der Karlsuniversität in Prag, Bereich Zahnmedizin, Oralchirurgie  
Absolvierte Fachkurse:
  • Wahrheit und Mythen über die Keramik in der Stomatologie, MUDr. P. Barták, Kongresszentrum Brno, 2007
  • Prager Dentaltage 2007
  • Kurs über Zahnimplantate LASAK, As. MUDr. Holakovský, VFN Prag 2007
  • Praktischer Kurs für moderne Endodontie, Asklepion, 2007
  • Miniimplantate nach Sendaxe I., MUDr. P. Barták, Asklepion, 2007
  • Miniimplantate für Fortgeschrittene und Modetrends in Implantaten, As. MUDr. R. Šmucler, Asklepion, 2008
  • Trainingscamp Parodontologie, Privatinstitut für Parodontologie & Implantologie München, Deutschland, 2008
  • Prager Dentaltage 2008
  • Einführung von Zahnimplantaten Dentis, MUDr. P. Barták, Asklepion, 2008
  • Plastische Zahnchirurgie - rotweiße Ästhetik, Doc. MUDr. Martin Starosta Ph.D., Teplice, 2008
  • Organisator des praktischen Kurses für Studenten der Zahnchirurgie unter der Führung von MUDr. Nedvědové, Prag 2009
  • Behandlung des Front- und Seitenzahnbereiches durch die Stratifikationsmethode, Doc. MUDr. Peřinka Luděk Ph.D., Prag 2009
  • Charisma Opal praktischer Kurs (Aufschichtungstechnik der zusammengesetzten Materialien), MUDr. Marek Ullrych, Praha 2009
  • Jahreskongress ČADE 2009, Prag
  • 2. Jahreskongress der Tschechischen endodontischen Gesellschaft - Prag, 2010
Sprachkenntnisse:
  • Englisch (Maturaprüfung aus Englisch, halbjähriges Studium in den USA, zweiwöchiger Kurs in Barnstepel, Groß Britanien)
  • Deutsch (10 Jahre in der Schule, zweiwöchiger Kurs in Wiel, Deutschland)
  • Spanisch (3 Jahre in der Schule)
M. D. Domingos Brandao
Stomatologe

Mehr anzeigen

M. D. Domingos Brandao

MDDr. Jan Kunor
Stomatologe

Mehr anzeigen

MDDr. Jan Kunor

Dr. med. Mária Holáková
Stomatologe

Mehr anzeigen

Dr. med. Mária Holáková

Dr. med. Zbyněk Matějka
Stomatologe

Mehr anzeigen

Dr. med. Zbyněk Matějka

Dr. med. Daniel Ott
Stomatologe

Mehr anzeigen

Dr. med. Daniel Ott

MDDr. Petr Kubický
Stomatologe

Mehr anzeigen

MDDr. Petr Kubický

Plastische Chirurgie

Med. Dr. Helena Singerová
Plastischer Chirurg

Mehr anzeigen

Med. Dr. Helena Singerová

Graduale und postgraduale Bildung:

Medizinische Allgemeine Fakultät der Karluniversität in Hradec Kralove - 1981 - 1987

Erste Attestation  aus allgemeiner Chirurgie - 1. März 1990

Zweite Attestation aus Plastischer Chirurgie - Dezember 1998

Registrierung im Fach Plastische Chirurgie bei der Tschechischen Ärztekammer - Dezember 1999

Registrierung im Fach Schönheitschirurgie der Plastische Chirurgie - November 2002

Registrirung im Fach Plastische Chirurgie bei der Britische Ärztekammer Grossbritannien /General Medical Council Great Britain/ - 15.7.2005

  

Praxis :

1987 - 1989 Traumatologie – Chirurgie  in Usti n. Labem

1989 - 1996 Brandklinik der Plastische Chirurgie der Karluniversität  in Prag 10

1996 - 1997 Plastische  Schönheitschirurgie  - Klimentská Prag 1

1997 - 1998 Plastische Schönheitschirurgie –  Esthe,  Na Prikopech Prag 1

1999 Emauzy - Plastische Schönheitschirurgie Vysehradska 49, Prag 2

2005 - 2006 - Plastische Schönheitschirurgie- Asklepion Londynska 39, Prag 2

2006 - 2013 The Harley Medical Group, Grossbritannien, Laderma, Rumunska 22, Prag 2 Tschechische Republik, Emauzy UEM, Vysehradska 49, Prag 2, Tschechische Republik   

 

Ärztekammer:

Tschechische Ärztekammer des Jan Evangelista Purkyne

Tschechische Ärztekammer der Plastischen Chirurgie des J.E. Purkyne

Tschechische Ärztekammer der Plastischen Schönheitschirurgie

European Konföderation  für plastische, rekonstruktive und ästhetische Chirurgie - ESPRAS

Internationale Konföderation  für plastische, rekonstruktive und ästhetische Chirurgie - IPRAS

Dr. Jarmila Polívková
Anästhesist

Mehr anzeigen

Dr. Jarmila Polívková

Med. Dr. Miroslav Krejča
Plastischer Chirurg

Mehr anzeigen

Med. Dr. Miroslav Krejča

Universitätsausbildung:

Fakultät für Allgemeine Medizin an der Karlsuniversität Prag (im Jahr 1984 beendet)

Approbation und Lizenzen:

1987 - Approbation für allgemeine Chirurgie

1992 - Approbation für plastische Chirurgie in der Tschechischen Republik

1993 - ordentliche Registrierung für den Bereich plastische Chirurgie beim Medical Board of South Australia

1995 - ordentliche Registrierung im Bereich plastische Chirurgie beim General Medical Council, UK

1996 - Lizenz von der Tschechischen Ärztekammer für den Bereich plastische Chirurgie

2001 - Fachassistent an der 1. Medizinischen Fakultät der Karlsuniversität Prag im Bereich plastische Chirurgie 

2002 - Lizenz von der Tschechischen Ärztekammer als Chefarzt für den Bereich plastische Chirurgie

2003 - Ph.D. zum Thema Dupuytrensche Krankheit

2005 - Lizenz für den Bereich plastische Chirurgie als Chefarzt/Berater beim General Medical Council, UK

2006 - Lizenz für den Bereich plastische Chirurgie als Chefarzt/Berater beim Irish Medical Council, Irland


Spezialisierungen:

Ästhetische Chirurgie 

Handchirurgie (außer angeborenen Entwicklungsfehlern)

Rekonstruktionschirurgie, einschließlich Mikrochirurgie

 

Bisherige Praxis:

ca. 600 bis 800 Operationen jährlich (seit 1993) mit dem geringstmöglichen Prozentsatz an Komplikationen (entsprechend den Prüfergebnissen)

2005 - 2006 Praxis in Großbritannien und Irland für The Harley Medical Group - ästhetische Chirurgie (Highgate Hospital London, Clane Private Hospital Ireland)

2001 bis jetzt Ausbildung von Medizinstudenten an der Klinik für plastische Chirurgie des Universitätskrankenhauses Bulovka

1996 - 2011 plastischer Chirurg im Zentralen Militärkrankenhaus Prag (UVN Praha) und Privatpraxis

1995 Praxis in Großbritannien (St. Andrews Centre for Plastic Surgery - renommiertes Krankenhaus mit postgradualer Ausbildung, Vollzeitstelle für 1 Jahr) 

1993 - 94 Praxis in Australien (Flinders Medical Centre - Universitätskrankenhaus, Vollzeitstelle für 2 Jahre)

1984 - 92 Vorbereitung in den Bereichen Chirurgie und plastische Chirurgie - an Klinikarbeitsplätzen in der Tschechischen Republik

Kosmetik

Jiřina Petráková
Kosmetikerin

Mehr anzeigen

 Jiřina Petráková

Lenka Hilšerová
Kosmetikerin

Mehr anzeigen

 Lenka Hilšerová

Alena Machová
Lymphtherapeutin

Mehr anzeigen

 Alena Machová

Rehabilitation

Bc. Ivo Peřina
Physiotherapeut

Mehr anzeigen

Bc. Ivo Peřina

HNO - Bereich

MUDr. Jaroslav Černý

Mehr anzeigen

MUDr. Jaroslav Černý

Gefässchirurgie

Dr. med. Zdeněk Ott
Gefäßchirurg

Mehr anzeigen

Dr. med. Zdeněk Ott

Dr. med. Marek Šlais
Gefäßchirurg

Mehr anzeigen

Dr. med. Marek Šlais

Persönliche Daten

Name

Mark Šlais, MUDr.

 

Nationalität:

Tschechische

Beruflicher Werdegang

06/2008 - jetzt

Klinik für Gefäßchirurgie, Krankenhaus Homolka, Prag

Facharzt

Umfassende Diagnostik und chirurgische Therapie bei Erkrankungen der Arterien 
und Venen, insbesondere mikrovaskulären Komplikationen von Diabetes, 
minimal-invasive Behandlung von Krampfadern.

10/2001 - 05/2008

Klinik für Kardiovaskuläre Chirurgie und der 1. Fakultät der Karlsuniversität, Prag

Zertifizierungen im Bereich der Gefäßchirurgie 11/2007 

Training im Bereich der Herzchirurgie, Gefäßchirurgie

20 selbstständige Herzoperationen

07/2010 - jetzt

Rettungsdienst der Region Usti

Rettungsdienstarzt

Bildung

1995 - 2001

1. Medizinische Fakultät der Karls-Universität Prag

Promotion 2001

08-10/1999

Federal University of Santa Catarina, Brasilien

Department of Surgery, Plastic Surgery

Fachpraktikum

11/2004

I. Attestierung  für Chirurgie

11/2007

Fachattestierung für Gefäßchirurgie

06/2006

First Certificate in English (FCE)

07-08 / 2009

Texas Medical Center, Houston, USA

Fachpraktikum in der Abteilung für Herz-und Gefäßchirurgie

Veröffentlichungen

Rohn, V. Slais, M. Kotulak, T. Psenicka, M. (2008). Pulmonary Valve Replacement for Pacing Electrodes Related Bacterial Endocarditis. Ann. Thorac. Surg. 85: 2128-2130

Slais M, Taborsky J, Novotny K, Vanek I.

Popliteal artery aneurysms--acute ischemic complications],Rozhl Chir. 2003 May;82(5):261-3. Czech.

Slais, M. Spacek M. Rohn, V. Mitas P., Tosovsky J.

Posterior Elbow Dislocation Combined with Subadventitial Rupture of the Brachial Artery: Interposition with the Use of the Autologous Basilic Vein. Prag Medical Report / Vol 108 (2007) No. 2, S. 000-000

Šlais, M. Mitas, P. Hrubý, J., Semrád, M., Štádler, P.  Multiple Sequenzrevaskularisation der infrapoplitealen Arterien bei der Rettung kritischer ischemischer Gliedmaßen. Rozhl. Chir., 2010, Jahrg. 89, Nr. 1, S. 59–63.

Lindner J, Semrad M, Novotny K, Slais M, Vanek I.The in situ saphenous vein--more possibilities for vascular reconstruction? Rozhl Chir. 2002 Apr;81(4):178-82. Czech.

Fachgesellschaften

Europäische Gesellschaft für Gefäßchirurgie

Tschechische Gesellschaft für Herz-und Gefäßchirurgie

Tschechische Gesellschaft für Angiologie

Interessen

Musik, Sport - Alpin Snowboarden, Segeln, Winterschwimmen

Dr. med. Radek Vyšohlíd
Gefäßchirurg

Mehr anzeigen

Dr. med. Radek Vyšohlíd

Praktischer Arzt

Dr. med. Pavla Prandževová
praktischer Arzt

Mehr anzeigen

Dr. med. Pavla Prandževová

Karlovy Vary

Dermatologie

Dr. med. Vendula Dvořáková
Dermatologin

Mehr anzeigen

Dr. med. Vendula Dvořáková

Dr. med. Tomáš Pospíšil
Dermatologin

Mehr anzeigen

Dr. med. Tomáš Pospíšil

Dr. med. Eva Kaplanová
Dermatologin

Mehr anzeigen

Dr. med. Eva Kaplanová

Plastische Chirurgie

Kosmetik

Jana Valíčková
Abteilungsleiter

Mehr anzeigen

 Jana Valíčková

Mundhygiene

Hana Urbanová
Dentalhygienikerin

Mehr anzeigen

 Hana Urbanová

Gefässchirurgie

Dr. med. Zdeněk Ott
Gefäßchirurg

Mehr anzeigen

Dr. med. Zdeněk Ott

Gastroenterologie

HNO - Bereich

Sonografie

Gynäkologie

Dr. med. Klaudie Štuksová
Gynäkologe

Mehr anzeigen

Dr. med. Klaudie Štuksová

Mariánské Lázně

Dermatologie

Dr. med. Jana Bátovská
Dermatologin

Mehr anzeigen

Dr. med. Jana Bátovská
Dr. med. Eva Kaplanová
Dermatologin

Mehr anzeigen

Dr. med. Eva Kaplanová

Plastische Chirurgie

Kosmetik

Jana Senczáková
Abteilungsleiter

Mehr anzeigen

 Jana Senczáková

Gefässchirurgie

Dr. med. Zdeněk Ott
Gefäßchirurg

Mehr anzeigen

Dr. med. Zdeněk Ott

Ing. Vladana Seidlová

Manager für Kundenservice

Haben Sie Frage?

Zögern Sie nicht, mich anzurufen:

+420 724 246 714 oder lassen Sie eine Nachricht

Ich stimme zu Zur optimalen Darstellung unserer Webseiten www.asklepion.cz nutzen wir Cookies. Damit alles so funktioniert, wie es soll, brauchen wir Ihre Zustimmung zur Nutzung von Cookies.