Unverbindliche Konsultation

Online Video Konsultation

Hinterlassen Sie uns, bitte, Ihre Kontaktdaten und wir werden uns mit Ihnen umgehend verbinden.

Wir vereinbaren einen Termin und informieren Sie über Ihrer Behandlung.

Lassen Sie sich von unserem plastischen Chirurgen während der On-line Konsultation beraten.

Hinterlassen Sie uns, bitte, Ihre Kontaktdaten und wir werden uns mit Ihnen umgehend verbinden. Wir vereinbaren einen Termin und informieren Sie über Ihrer Behandlung.

Mit dem Versand dieses Formulars erteilen Sie uns Ihre Zustimmung zur Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten.

Geschäftsbedingungen zur Ausführung einer Dienstleistung der Gesellschaft ASKLEPION - Lasercentrum Praha, s.r.o.

(im Weiteren nur „Geschäftsbedingungen")

I. 
       Grundlegende Bestimmungen

1. ASKLEPION - Lasercentrum Praha, s.r.o., IČO 25068393, mit Ihrem Sitz Londýnská 160/39, PLZ:  120 00, Praha 2, eingetragen in das Handelsregister unter Führung des Städtischen Gerichts in Prag unter der Nummer  C 46667 (im Weiteren nur „Dienstleister") ,  ist Betreiber eines nicht staatlichen Gesundheitszentrums, welches Ihren Kunden Gesundheitsdienste vor Allem in den Bereichen Dermatologie, Stomatologie, plastische Chirurgie, Rehabilitation, Allgemeinmedizin, HNO, Gefäßchirurgie  und Kosmetik und zusätzlich im nichtmedizinischen Servicebereich durch Beratungen und Pflege auf dem Gebiet der Estetischen Medizin,  insbesondere der Erhebung von Anamnesen, Behandlungen, Vorschlagen von notwendigen medizinischen und anderen Behandlungen, anschließender Begutachtung der Ergebnisse und Beratung zum weiteren individuellen Ablauf während  der Dienstleistung (im Weiteren nur in Einzahl „Dienstleistung" in der Mehrzahl „Dienstleistungen") anbietet und das zu den Bedingungen des geltenden Rechts, dem Vertrag über die Ausführung eines medizinischen/nichtmedizinischen Dienste (im Weiteren nur „Vertrag") und damit den Geschäftsbedingungen.

2. Kunde ist jede Person der persönlich eine Leistung erbracht wird, bzw. in Begleitung eines gesetzlichen Vertreters oder Pflegers (im Weiteren nur „Kunde").

3. Der Leistungserbringer erbringt dem Kunden eine Leistung auf Grundlage des Gesetzes Nr. 372/2011 Sb über medizinische Diente und die Bedingungen der Ausführung (Gesetz über Medizinischen Dienst), im Sinne späterer Vorschriften. 

II.
Ablauf und Bedingungen der Erbringung einer Dienstleistung

1. Zur Erbringung eines Services muss sich der Kunde telefonisch, per E-Mail oder mit Hilfe der Onlineregistrierung zu einem konkreten Termin bei einem konkreten Arzt bestellen.  Der Termin gilt erst nach der der Bestätigung durch den Dienstleister.

2. Zur Bestätigung des abgestimmten Termines kann der Dienstleister den Kunden um die Bezahlung einer Anzahlung für die Dienstleistung (im Weiteren nur "Anzahlung") bitten. Wenn die erbetene Anzahlung nicht geleistet wird, ist der Dienstleister nicht verpflichtet der Termin des Kunden zu bestätigen.  

3. Bei der ersten Bestellung wird der Anbieter den Kunden um folgende Angaben bitten: Vorname und Zuname des Kunden, Telefonnummer und E-Mailadresse des Kunden.  Lehnt der Kunde es ab, diese Angaben zu machen, ist der Anbieter nicht verpflichtet den Termin des Erstbesuchs zu bestätigen. 

4. Die angegebene Telefonnummer und E-Mailadresse wird vom Anbieter ausschließlich für die Kommunikation zwischen dem Kunden und dem Dienstleister, besonders zur Erinnerung an sich nähernde Dienste oder Terminänderungen von Dienstleistungen genutzt.

5. Der Kunde ist verpflichtet dem Dienstleister unverzüglich mitzuteilen, falls dieser aus unerwarteten Gründen wie Unfällen, Erkrankungen oder anderen plötzlichen Ereignissen nicht in der Lage ist den Termin des Dienstes wahrzunehmen. 

6. Der Arzt garantiert nicht für die Richtigkeit der von ihm durchgeführten Diagnostik oder dem von ihm vorgeschlagenen individuellem Behandlungsplan während der Ausführung der Dienstleistung, wenn der Kunde seiner Pflicht aus dem Artikel III Absatz 3 Buchstaben a) und b) dieser Geschäftsbedingungen nicht nachkommt und/oder der gesetzliche Vertreter oder Betreuer seiner Pflicht aus dem Artikel III Absatz 4 dieser Geschäftsbedingungen nicht nachkommt.

7. Vor Beginn der Dienstleistung informiert der Arzt den Patienten verständlich und in ausreichendem Umfang über seinen Gesundheitszustand und den vorgeschlagenen individuellen Behandlungsplan während der Dienstleistung und alle seine Änderungen (im Weiteren nur „Information über den Gesundheitszustand"),   vor allem über seine Auswirkungen, potentielle Risiken und gesundheitliche Kontraindikationen, mögliche Alternativen der Dienstleistung.

8. Informationen über den Gesundheitszustand werden dem Kunden weiterhin mitgeteilt - immer wenn es mit Blick auf die Dienstleistung oder den Gesundheitszustand des Kunden zweckmäßig ist. 

9. Vor Beginn der Dienstleistung ist es dem Kunden oder anderen Personen für den Kunden möglich weitere Fragen im Zusammenhang mit seinem Gesundheitszustand oder der vorgeschlagenen Dienstleistung zu stellen.

10. Der Kunde kann die Übergabe der Informationen über seinen Gesundheitszustand an sich oder eine von ihm bestimmte Person anfordern.

11. Der Kunde muss vor Beginn der Dienstleistung eine freiwillige und informative schriftliche Zustimmung zu den Dienstleistungen unterschreiben (im Weiteren nur „Zustimmung"). Die Zustimmung ist freiwillig und wird ohne Druck angenommen.  Die Zustimmung ist informativ, wenn dem Kunden vor der Zustimmung Informationen gemäß Absatz 7 dieses Artikels gegeben wurden, oder der Kunde gemäß Absatzes 10 dieses Artikels die Übergabe der Informationen zum Gesundheitszustand angefragt hat. Ohne die Zustimmung kann die Dienstleistung nicht durchgeführt werden, es sei denn es gelten rechtliche Ausnahmefälle in denen die rechtlichen Vorschriften dies erlauben. Der Kunde kann die Zustimmung zu jeder Zeit widerrufen.  Der Widerruf ist nicht wirksam, wenn mit der Dienstleistung schon begonnen wurde, wenn die Unterbrechung ernste gesundheitliche Schäden beim Kunden hervorrufen würde oder das Leben des Kunden gefährden würde. Die Zustimmung ist Teil der gesundheitlichen Dokumentation die über den Kunden geführt wird. 

12. Im Falle nicht volljähriger Kunden oder Kunden mit eingeschränkter Rechtsfähigkeit geht das Recht auf Information über den Gesundheitszustand und das Recht Fragen gemäß des Absatzes 9 diese Artikels zu stellen auf den rechtlichen Vertreter oder Betreuer über.

13. Kunden wie im vorangegangenen Absatz erwähnt, werden Informationen über den Gesundheitszustand und die Beantwortung von Fragen wie im Absatz 9 dieses Artikels so zugestanden, wie es sein Verstand, sein freies Bewusstsein und seine aktuelle Fähigkeit diese zu verstehen, zulässt. Nicht volljährigen Kunden die älter als 15 Jahre sind wird die Information über den Gesundheitszustand und Fragen wie im Ansatz 9 dieses Artikels im vollen Umfang zugestanden, mit Ausnahme der Fälle in denen der Kunde nicht fähig ist, die Bedeutung und den Charakter der Dienstleistung  und ihre Einflüsse auf seinen Gesundheitszustand zu verstehen; in diesem Fall wird wie im vorangegangenen Absatz vorgegangen.

14. Zu Beginn jeder folgenden Behandlung während der Erbringung der Dienstleistung, wird die vorangegangene Behandlung von dem Arzt bewertet und je nach vom Kunden erhaltenen Informationen wird in dem individuellen Behandlungsplan der  Dienstleistung fortgeschritten oder es wird dessen Änderung empfohlen, bzw. wird von einer weiteren Behandlung abgesehen, wenn sich der Kunde und der Arzt darauf einigen. Über jede Behandlung während der Dienstleistung wird eine Aufzeichnung in der gesundheitlichen Dokumentation des Kunden erstellt.

III.
Rechte und Pflichten des Kunden

1. Der Kunde erklärt ausdrücklich, dass:
  • er voll mündig ist, ausgenommen in den Fällen in denen es zu einer Dienstleistung in Zustimmung mit dem rechtlichen Vertreter oder Betreuer des Kunden kommt,
  • er sich vor Beginn der Dienstleistung über diese Geschäftsbedingungen gründlich informiert hat und diese voll verstanden hat und diesen zustimmt. 
2.Der Kunde hat das Recht:
  • Ausreichend und umfassend vom Dienstleister über die Dienstleistung informiert zu werden, vor allem über den Umfang, den Termin der Ausführung, den Preis und die Zahlungsform,
  • Auf die ordnungsgemäße Ausführung der Dienstleistung,
  • Den Vor- und Zunamen des Arztes und der anderen Facharbeiter zu kennen, die an der Dienstleistung direkt beteiligt sind,
  • Die Anwesenheit, nicht direkt an der Dienstleistung beteiligter Personen, abzulehnen,
  • Mängel an der Dienstlistung gemäß Artikel VIII dieser Geschäftsbedingungen zu reklamieren,
  • Jederzeit während der Inanspruchnahme der Dienstleistung persönlich mit dem Arzt den Ablauf der Dienstleistung zu konsultieren, wenn eine persönliche Konsultation nach der gültigen Preistabelle berechnet wird.
3. Der Kunde ist verpflichtet:

  • Wahrheitsgemäß, vollständig, genau und korrekt den Arzt vor und während der Ausführung der Dienstleistung  über sich und seinen Gesundheitszustand und seiner aktuellen Entwicklung, inklusive Informationen zu Infektionskrankheiten, Dienstleistungen die von anderen Anbietern durchgeführt wurden, Medikamenteneinnahmen und andere Fakten die grundlegend für die Durchführung der Dienstleistung sind,  zu informieren
  • Bei der Durchführung der Dienstleistung mitzuwirken,
  • Dem Dienstleister gemäß der Fristen die Anzahlung und den Preis der Dienstleistung zu bezahlen.
  • Die Pflichten aus Absatz 3 dieses Artikels hat dementsprechend auch der gesetzliche Vertreter oder Betreuer des Kunden.
  • Erklärung der Zustimmung/Ablehnung des Kunden über die Einreichung der Informationen über den Gesundheitszustand:
Der Kunde kann vor Beginn der Dienstleistung Personen bestimmen, die über seinen Gesundheitszustand informiert werden dürfen, und kann gleichzeitig bestimmen, ob diese Personen Einsicht in die über den Patienten erhobene gesundheitliche Dokumentation oder andere in Zusammenhang stehende Dokumente zu seinem Gesundheitszustand haben dürfen und sich Auszüge und Kopien dieser Dokumente machen dürfen und ob sie die Zustimmung oder Ablehnung über Dienstleistungen geben dürfen, falls der Kunde dies aus Grund seines Gesundheitszustandes nicht tun kann und es sich nicht um eine Dienstleistung handelt, die auch ohne Zustimmung durchgeführt werden kann. Der Kunde kann Personen benennen oder Verbote aussprechen Informationen über den Gesundheitszustand jeglicher Person nach Behandlungsbeginn weiterzugeben, ebenso kann der Kunde die Zustimmung zur Weitergabe der Informationen über seinen Gesundheitszustand an Personen oder ein Verbot jederzeit widerrufen. Dazu füllt der Kunde das Formular: „Erklärung zur Zustimmung/Ablehnung über die Weitergabe von Informationen über den Gesundheitszustand" aus.  Das Formular wird vom Kunden und vom Arzt unterschrieben. Dieses Formular ist Bestandteil der gesundheitlichen Dokumentation über den Kunden. Bestandteil des Formulars ist auch die Erklärung des Kunden in welcher Art die Informationen über den Gesundheitszustand weitergegeben werden können. 

6. Der Dienstleister ist verpflichtet:
  • Dem Kunden jegliche Information gemäß dieser Geschäftsbedingungen und gemäß des Vertrages bereit zu stellen,
  • Den bestellten Dienst, auf Anfrage des Kunden, ordnungsgemäß zu bestätigen,
  • Den Dienst im bestätigten Umfang und Qualität durchzuführen.

IV.
Preis der Dienstleistung und die Bezahlung

1. Der Preis der Dienstleistung wird in einer individuellen Absprachen zwischen dem Dienstleister und dem Kunden festgelegt.

2. Der angegebene Preis der Dienstleistung enthält die Mwst. 
3. Der Preis der einzelnen Dienstleistung wird am Tag der Inanspruchnahme der Dienstleistung fällig. Falls die Zahlung der Dienstleistung mittels eines ausgestellten Steuerbelegs vereinbart wurde, ist die Zahlung der Dienstleistung an jenem Tag fällig, der im Steuerbeleg angeführt ist. 

4. Als Bezahlung des Preises und/oder der Anzahlung versteht sich die Geldübergabe in bar, das Bezahlen mit der Geldkarten an dem Terminal im Sitz des Dienstleisters, die Gutschrift des Geldes auf dem Bankkonto des Dienstleisters, oder das Nutzen der Zahlungs Gateways des Dienstleisters oder die Bezahlung über das PayPal System auf das Konto des Dienstleisters.

5. Die Bezahlung der Dienstleistung kann der Kunde folgendermaßen vornehmen:
  • Bargeldlose Banküberweisung oder Bareinzahlung auf das Konto des Dienstleisters bei der Komerční Banka, a.s.:
Kontonummer 3662590277/0100 für Zahlungen in tschechischen Kronen (Kč)
Kontonummer 35-6403990237/0100 für Zahlungen in Euro (EUR), die internationale Form der Kontonummer lautet:
IBAN: CZ170100000035640399023
  • Kartenzahlung an dem Terminal im Sitz des Dienstleisters,
  • Barzahlung,
  • Bezahlung über Zahlungs Gateways des Dienstleisters
  • Bezahlung über PayPal auf das Konto des Dienstleisters: platby@asklepion.cz

V.
Rechnungen

1. Auf Wunsch stellt der Dienstleister dem Klienten eine Rechnung aus, in begründeten Fällen muss dies aber nicht sofort nach der durchgeführten Dienstleistung geschehen, da zuerst eine Gesamtabrechnung der tatsächlich durchgeführten Leistungen, des verbrauchten Materials, der geleisteten Vorauszahlungen usw. erstellt werden muss. 
Der Dienstleister stellt die Rechnung in der Regel innerhalb von 3 Arbeitstagen ab der stattgefundenen Leistung aus.

2. Sobald die Abrechnung stattgefunden hat, wird die Rechnung dem Klienten auf elektronischem Wege zugesendet oder in gedruckter Form an der Rezeption des Dienstleisters an der Adresse Londýnská 160/39, 120 00, Prag 2, zur Abholung hinterlegt. Falls Sie die Ausstellung einer Rechnung wünschen, kontaktieren Sie bitte den Dienstleister per E-Mail info@asklepion.cz oder telefonisch unter der Nummer +420 234 716 111 und führen Sie an, ob Sie mit der elektronischen Zusendung der Rechnung einverstanden sind oder ob sie vom Klienten persönlich an der Rezeption des Dienstleisters abgeholt wird.

3. Die gedruckte Rechnung kann jederzeit während der Öffnungszeiten an der Rezeption des Dienstleisters abgeholt werden, allerdings nur nach vorheriger Vereinbarung laut diesem Punkt, damit die Rechnung vorbereitet wird. Rechnungen sind in der Regel innerhalb von einem Werktag ab der Anfrage oder ab der Durchführung einer etwaigen Abrechnung abholbereit und der Klient wird per E-Mail oder telefonisch darüber informiert.

4. Die Rechnungen werden in tschechischer Sprache ausgestellt. Falls der Klient eine Übersetzung der Rechnung in eine Fremdsprache wünscht, werden im die Kosten der Übersetzung verrechnet. Ihre Höhe wird dem Klienten umgehend nach seinem Ersuch, die Rechnung in eine konkrete Fremdsprache übersetzen zu lassen, mitgeteilt.  

VI.
Stornierungsbedingungen

1. Der Kunde kann ohne Angabe von Gründen bis 14 (vierzehn) Tage vor dem geplanten Tag der Dienstleistung den bestätigten Besuch absagen/ändern. Wenn der Kunde die bestätigte Dienstleistung später ändert oder absagt oder der Kunde zu dem Termin der Dienstleistung nicht erscheint, muss der Dienstleister die Anzahlung (sofern bezahlt) nicht zurückerstatten, was der Kunde hiermit zur Kenntnis nimmt und zustimmt. 

2. Die Anzahlung wird dem Kunden zurückerstattet, wenn er nachweisen kann, dass er aus ernsten Gründen den Termin nicht wahrnehmen konnte bzw. können wird, jedoch wird jede Abwesenheit eines Kunden individuell gelöst.

VII.
Erlöschen der Vertragsbeziehung

1. Der Vertrag wird auf eine bestimmt Zeit, die Dauer der Dienstleistung, geschlossen.

2. Der Kunden kann den Vertrag nur schriftlich und nur aus ernsthaften Gründen kündigen. Die Kündigung wird in dem Moment der Übermittlung zu dem Dienstleister gültig. Im Fall der Vertragskündigung durch den Kunden, ist der Kunde verpflichtet den Preis für bisher erbrachte Dienstleistungen zu zahlen.   

3. Im Falle der Beendigung der Zusammenarbeit während der Dienstleistung, ohne Angabe ernsthafter Gründe, ist der Kunde verpflichtet den vollen Preis der Dienstleistung zu zahlen.

4. Wenn der Kunde nicht in der Lage ist, ersthafte Gründe der Kündigung vorzulegen, ist die Kündigung ungültig. Die Vertragskündigungsgründe von Seiten des Kunden werden von dem Dienstleister immer individuell mit dem Kunden betrachtet und gelöst.  

5. Der Dienstleister hat das Recht den Vertrag schriftlich zu kündigen, falls er die Fähigkeit für die Durchführung der Dienstleistung verliert oder falls der Gesundheitszustand des Kunden die Weiterführung der Dienstleistung auch weiterhin nicht zulässt. Die Kündigung wird in dem Moment der Übermittlung zu dem Dienstleister gültig.

VIII.
Schutz persönlicher Daten

1. Siehe „Grundsätze der Verarbeitung von persönlichen Daten" auf der Website www.asklepion.cz.

IX.
Reklamation

1. Im Falle, dass der Dienstleister die Dienstleistung nicht in vollem Umfang und Qualität erbringt, hat der Kunde das Recht die Dienstleistung zu reklamieren. Ausgeschlossen von der Reklamation sind materielle und nichtmaterielle Dinge, die dem Kunden durch eigenes Verschulden, Nichteinhalten der Arztanweisungen während der Dienstleistung oder der Nichteinhaltung der Pflichten aus Artikel III Absatz 3 Buchstabe a) und b) dieser Geschäftsbedingungen, entstanden sind oder verursacht wurden. Das gilt auch, wenn der rechtliche Vertreter oder Pfleger seine Pflichten aus Artikel III Absatz 4 dieser Geschäftsbedingungen verletzt.

2. Die Reklamation der Dienstleistung muss schriftlich unverzüglich nach Feststellung der Mängel, jedoch spätestens einen Kalendermonat nach Auftreten der Mängel geltend gemacht werden. Spätere Reklamationen können auf Grund der Art der Dienstleistung nicht anerkannt werden. Die Reklamation muss eine Beschreibung des Mangels beinhalten, aus der hervorgeht, wie sich dieser äußert.  

3. Die Reklamation wird durch einen Vertreter des Dienstleisters bearbeitet und das unverzüglich nach den Möglichkeiten des Dienstleisters, spätestens aber in einer Frist von 30 Tagen nach der ordnungsgemäßen Einreichung der Reklamation.

4. Falls der Dienstleister es wünscht, ist der Kunde während der Bearbeitung der Reklamation verpflichtet zu einem Kontrolltermin beim Dienstleister zu erscheinen, um den Gesundheitszustand zu beurteilen, und dies in Anwesenheit eines Arztes oder Vertreters des Dienstleisters.

5. Wenn die Reklamation anerkannt wird, hat der Kunde das Recht auf Ersatz der reklamierten Dienstleistung und das entweder durch Entfernung des Mangels oder durch finanzielle Kompensation. Die Wahl des Anspruchs muss dem Dienstleister vom Kunden ohne unnötige Verzögerung nach der Anerkennung der Reklamation mitgeteilt werden.

X.
Ausschluss der Verantwortung während der Dienstleistung

Der Dienstleister verantwortet keinen direkten oder indirekten materiellen oder imateriellen Schaden der dem Kunden in Zusammenhang mit der Dienstleistung durch Nichteinhalten der Pflichten im Artikel III Absatz 3 Buchstaben a) und b) dieser Geschäftsbedingungen entsteht. Dies gilt auch für das Nichteinhalten der Pflichten aus Artikel III Absatz 4 für gesetzliche Vertreter oder Pfleger. 

XI.
Abschlusserklärung

1. Wenn in diesen Geschäftsbedingungen nicht anderweitig angegeben, kann jegliche Kommunikation zwischen dem Dienstleister und dem Kunden persönlich, schriftlich, per E-Mail oder telefonisch über die Reservierungsnummer des Dienstleisters abgewickelt werden.  Die Kommunikation von Seiten des Dienstleisters, mit einem oder mehreren Kunden, kann durch den Dienstleister auch über die Veröffentlichung bestimmter Mitteilungen mit Hilfe der Internetseiten des Dienstleisters www.asklepion.cz erfolgen. Beim Verwenden der E-Mailkommunikation wird angenommen, dass diese in schriftlicher Form festgehalten wurde.  

2. Schriftstücke können persönlich oder mittels der Postdienstleister zugestellt werden, und zwar an die Adresse des Sitzes des Dienstleisters und an die vom Klienten angeführte Adresse oder an eine andere Adresse, die der Dienstleister oder der Klient schriftlich der zweiten Vertragspartei mitteilen.
Das Schriftstück gilt als zugestellt, falls:

  • es vom Adressaten übernommen wurde 
  • der Adressat die Übernahme einer eingeschriebenen Sendung verweigert hat,
  • im Falle der Unmöglichkeit der Zustellung einer eingeschriebenen Sendung an die angegebene Adresse oder an eine Adresse, die der Adressat dem Absender schriftlich im Voraus mitgeteilt hat, und zwar in diesem Fall am 3.  (dritten) Tag ab dem Versandtag des Schriftstückes.
  • im Falle einer Nachricht per E-Mail im Augenblick der Zustellung an den Empfänger.   
Der Klient ist verpflichtet, unverzüglich Änderungen der Zustellungsadresse bekanntzugeben, ansonsten gilt die Zustellung an die Adresse, die dem Dienstleister zuletzt vom Klienten genannt wurde. Diese Mitteilungspflicht gilt auch für Änderungen der Kontaktdaten des Klienten (E-Mail und Telefonnummer). 

3. Der Dienstleister kann die Geschäftsbedingungen in einem angemessenen Umfang einseitig verändern, indem die Änderungen der Geschäftsbedingung dem Kunden durch Veröffentlichung auf den Internetseiten des Dienstleisters www.asklepion.cz mitgeteilt werden. Die Änderungen der Geschäftsbedingungen werden zu dem Kunden an dem durch den Dienstleister festgelegten Tag wirksam, frühestens aber an dem Tag der Veröffentlichung der Änderungen auf den Internetseiten des Dienstleisters - www.asklepion.cz. Wenn der Kunde den Änderungen nicht zustimmt, hat er das Recht den Vertrag zu kündigen.   

4. Alle rechtlichen Beziehungen zwischen dem Dienstleister auf der einen Seite und dem Kunden auf der anderen Seite,  welche in Zusammenhang mit der Dienstleistung auftreten oder in Zukunft auftreten werden, richten sich nach dem Gesetz der Tschechischen Republik.

5. Jegliche Streitigkeiten zwischen dem Dienstleister und dem Kunden welche in Zusammenhang mit der Dienstleistung auftreten, werden mit der endgültigen Gültigkeit durch ein Zivilverfahren beim Allgemeinen Gericht in Tschechien geregelt.

6. Wenn in diesen Geschäftsbedingungen ein Arzt genannt wird, versteht sich entsprechend der Art der Dienstleistung, wenn der Arzt es nicht durchführt, auch anderes Personal des Dienstleisters welches qualifiziert für die Durchführung der Dienstleistung ist.

7. Diese Geschäftsbedingungen sind auf tschechisch, englisch, deutsch und russisch angefertigt.
8. Diese Ausführung der Geschäftsbedingungen gilt ab 16.7.2019

Ing. Vladana Seidlová

Manager für Kundenservice

Haben Sie Frage?

Zögern Sie nicht, mich anzurufen:

+420 724 246 714 oder lassen Sie eine Nachricht

Ich stimme zu Zur optimalen Darstellung unserer Webseiten www.asklepion.cz nutzen wir Cookies. Damit alles so funktioniert, wie es soll, brauchen wir Ihre Zustimmung zur Nutzung von Cookies.